Willkommen auf den Internetseiten von
vita-init
Jürgen Elsen, Unternehmen im KRD

chakra-erleben u. zustimmen (siehe oben)
hier zur Website: vita-init.de
hier zur Website: erlebnis-qigong.de
hier zur Website: sinnbilden.de
session=
Mit Benutzung dieser Website, sowie den eventuell daraus resultierenden Vereinbarungen, besitzen Sie eine temporäre Zugehörigkeit zum Königreich Deutschland und sind damit einverstanden.
Sie erkennen für diese Zeit die Verfassung des Königreiches Deutschland an. Ihnen entstehen durch die Zugehörigkeit keine Kosten.
OK
mehr dazu
chakra workshop Hamburg
chakra workshop Hamburg

chakra workshop Hamburg  chakra workshop Hamburg

 

Chakren – Tore zum Selbst und zur Welt

Die sieben Hauptchakren sind tragende Säulen im Mikro- und Makrokosmos (Individuum, Erde, Kosmos). In dem ich die Chakren wahrnehme und erkenne, werden mir die Tore zum Sein, zu meinen Lebensaufgaben, Bestimmungen und dem Potenzial meiner Selbst weiter geöffnet. Die sieben Weltwunder, die von mir entdeckt werden wollen, sind eigentlich die sieben Hauptchakren ...

Mehr Resonanz gewinnen mit sich selbst
und den existenziellen Schöpfungskräften

Lebensfreude und Glück wachsen mit zunehmender Resonanzfähigkeit zu mir selbst, zum Ganzen.
Im Chakra-Erleben entwickle ich ein Sensorium – und ein Metatool, was mich in jeder Lebenslage dem Jetzt und den Möglichkeiten im Jetzt näher bringt, um so wirkungsvoll und mit wachsender Reife, meine gewünschten Gestaltungen umsetzen zu können.

Förderung der Selbstregulation im Umgang mit Stress-, Angst- und herausfordernden Situationen in Alltag und Beruf

Meine Kompositionen von Denken, Fühlen und Handeln beeinflussen einerseits die Hauptchakren in ihrer Funktion (und damit z.B. auch das Immunsystem) - andererseits beeinflussen Chakra-Kompositionen mein Denken, Fühlen und Verhalten. So können positiv oder negativ zirkulare Dynamiken entstehen – letztere erzeugen Stress und Ängste. Durch die Wahrnehmung (Feedback) der Chakren befähigen wir uns positiv im Sinne von Selbstregulation dazu, überkommene Muster, Gewohnheiten und »Teufelskreise« zu durchbrechen.

Chakra Workshop in Hamburg, wie ein Chakra mein Verhalten und umgekehrt Verhalten ein Chakra beeinflusst

Im Chakra Workshop lernen Sie die Qualitäten und Entitäten der Chakras kennen. Sie werden dadurch wahrnehmen, wie die Energien der Chakra Sie selbst und auch andere Menschen in ihrem Verhalten bedingen. Das Verhalten - ob Glück oder Problem und Konflikt - spiegelt sich immer auf Chakra Ebene und umgekehrt: durch Einstimmung und Umgang mit einem Chakra beeinflusse ich mein Verhalten und das meiner Umgebung.

Chakra Workshop im Kontext von Selbstregulation und Stressmanagement

Chakra Bewegungen, die im Chakra Workshop eingeübt werden, wirken direkt auf unser Verhalten und den Gemütszustand im Sinne einer Selbstregulation. Wir können hier sehr effizient Stress abbauen oder gar nicht erst in Stesssituationen hineingeraten. Die Chakra Übungen stärken z.B. unsere Verbindung zu uns selbst, zur Erde (geerdetsein) und zu unserem kreativen Potenzial.

Das 6. Chakra erweist sich besonders für Stress anfällig. Wer dann auch noch Energie Mangel im vierten Chakra hat, der läßt sich schnell verunsichern und trifft Fehlentscheidungen.

Chakra Workshop als Intuitionstraining und Gesundheitsförderung

Zukunft tritt durch das Tor der Intuition ein und findet Fuss durch Erfahrung und Wissen. Im Chakra Workshop unterstützen wir das Intuitionsvermögen. Meditation und Chakra Bewegungen wirken öffnend und lassen die Energien frei fließen. Somit ist der Chakra Workshop nicht nur ein Antistress und Gesundheits Workshop, sondern auch durch Chakra Erleben und Chakra Erlebnisse wird der Zukunft Tür und Tor geöffnet.

Weitere Termine sind in Planung, bitte schauen Sie hin und wieder auf die Website, oder:
Bestellen Sie den Newsletter:
Ihre Mailadresse hier eingebenbestellen/abbestellen
Sie erhalten weitere Termine und Informationen zu den Chakren bzw. Chakra-Erleben-Workshops
Zur Abbestellung geben Sie hier erneut Ihre Mailadresse ein

Ein Chakra-Erleben-Workshop in Ihrer Nähe?
Ab 5 Teilnehmer findet ein Chakra-Workshop statt. Auch eine Möglichkeit: organisieren Sie selber Ort und Teilnehmer
bitte Terminplanung vorher mit Workshopleiter Jürgen Elsen abstimmen

aktuelle Termine:

weitere Termine und Newsletter: hier

Anmeldung per:
(erforderlich, wenn Ort nicht im Großraum Hamburg ist, oder bei: »sicherer Platz«, da maximal 15 Teilnehmer!).
Telefon: 04186 895981
Mail: info@chakra-erleben.de
Anmeldeformular = schnellster und einfachster Weg
Die Anmeldung ist verbindlich, wenn der vollständige Betrag der Kursgebühr auf dem Bankkonto verbucht wurde. Die Kontoverbindung erhalten Sie bei Kontaktaufnahme über einen der drei Wege. Nach Zahlungseingang erhalten Sie umgehend eine Bestätigung.

Teilnehmerformular hier (bitte zum Workshoptag ausgefüllt mitbringen)

chakra workshop HamburgDieser Worshop ist einmalig, ABER ...

wie sieht es mit der Nachhaltigkeit aus? Wieder eine »Infotainment Seminardroge«, oder erhalte ich etwas, welches ich einfach und praxistauglich in meine bestehenden Alltags- und Berufssituationen, ja, in meine persönliche Lebensweise einbeziehen kann und es darin Früchte trägt?

In dem Workshop werden die einzelnen Chakraqualitäten (1-7, pro Chakra ca. eine Zeitstunde) so in den eigenen, inneren Raum gerufen, dass sie ab dann immer zur Verfügung stehen und weiter entwickelt werden können.
Durch angeregte Aufmerksamkeitsfoki, gezielte Wissensvermittlung, triadische Gespräche, Bewegung und Meditation taucht der Teilnehmer in die Qualität des entsprechenden Chakras ein und lernt gleichzeitig diese in seinem Leben und dem Leben anderer zu erkennen.
Der Workshop beinhaltet also auch ein lebenspraktisches Training und wird seinem Namen »Chakra Erleben« gerecht.

Die Chakren als seelisch-energetische Sinnesorgane erschließen, ist also ein Aspekt des Workshops. Die Chakren sind als Sinnesorgane in jedem Menschen vorhanden - aber wir nutzen sie nur sehr ungeübt und diffus. Ab dem Moment, wo diese »Augen« geöffnet sind, sehen wir damit - und auch deshalb ist der Workshop nachhaltig: was für einen Sinn sollte es machen, dieses Sinn-Erfüllende-Mehr vor sich selbst wieder zu verschließen – wem eine Fähigkeit erwachsen ist, warum sollte er diese anschließend wegwerfen wollen?

Nun bleibt vielleicht die Frage:

Chakra Erleben – und wenn das nicht »funktioniert«?




chakra workshop HamburgChakra Erleben – und wenn das nicht »funktioniert«?

Es wird funktionieren, nur vielleicht nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe: je mehr Erwartungen und Begehrlichkeiten ich voranstelle, um so voller ist das innere Gefäß - wie soll in ein volles Glas noch etwas Neues passen?

Befürchtungen und Ängste z.B. weisen auf Störungen im 1.,2.,3. und/oder 4. Chakra hin - je nach Tinktion und Verhaltens(zwang)duktus. Ich bin eben so, wie ich bin – in meinem Erleben spiegelt sich stets der mir gemäße und für mich geeignete "Wirklichkeitszustand".
So geschieht auch das Erleben im Seminar. Es hat die Entsprechung zum Befinden und Bewusstseinszustand des erlebenden Individuums und ausgehend davon wird etwas "on Top" gesetzt.

Chakra Erleben – bitte ein Beispiel ...




chakra workshop Hamburg Chakra Erleben – bitte ein Beispiel ...

Erleben kann nicht wirklich in Worte gefasst werden. Aber die mantrenähnlichen Affirmationen im Register Chakren, bzw. auf dem Flyer, können als »Beispiel« dienen.

Beispiel 2. Chakra:

Ich fühle mich lebendig und erfreue mich des Lebens. Probleme sind Herausforderungen, auf jedes Tief folgt ein Hoch - das Leben ist bunt gemischt. Ich fühle mich gesund und kann die Wogen des Lebens mit Gelassenheit durchwandern.

Die Affirmationen sind absichtlich positiv ausgedrückt. Wenn ich wissen will, was eine Störung im zweiten Chakra mit sich bringen kann, brauche ich eigentlich nur das "Negativ" zu entwickeln:

Ich fühle mich oft matt und kann kein tiefes Lebensglück finden. Probleme kosten mich viel Kraft und ich habe viel zu oft den "Talblick". Der Alltag ist oft grau - und so richtig gesund fühle ich mich auch eher selten.

Ein Optimierer, Perfektionist oder Wachstumsfanatiker wird sich eher an den »positiven« Teil hängen - er schaut nach vorne und hinterläßt unter Umständen eine Wüste, bis hin zur Inneren, genannt Burn-out (Ressourcen-Ignorant).

Jemand, der für sich eine Kümmerer- oder Opferrolle ausgewählt hat, wird eher die negative Seite empfinden - was durchaus auch wiederum motivierend sein kann. Beispiel passiver Verhaltensduktus: »das bringt nichts, ein Kampf gegen Windmühlen!« - oder Beispiel aktiver Verhaltensduktus: »dies Leid muss ich aus der Welt schaffen!«(= möglicher Antreiber in Arzt- oder Pflegeberufen)

Das 2. Chakra signalisiert uns, ob wir zu sehr in Stagnation oder in zu großer Dynamik sind. Es ist aber nicht nur ein »Wahrnehmungsorgan«, sondern in ihm finden wir auch die Kraft, wieder in den für uns gesunden Fluß zu gelangen, es läßt uns weder in dem einen noch in dem anderen Extrem »hängen«. Es balanciert auf wirklich wunderbare Weise. Hier kann Lebensglück entstehen! Und das ist ein wunderbares Gefühl, dem sich gleich natürliche Dankbarkeit beimischt. Also ist hier auch viel Lebensreichtum anzutreffen.

In dem Workshop wird es darum gehen, all das und noch viel mehr ganz individuell zu erfahren und sein Eigenes wahrzunehmen. Im zweiten Chakra habe ich auch kein Problem, mich so anzuerkennen, wie ich bin und gerade das befähigt mich dazu, mehr aus mir zu machen - ungezwungen, »nicht gewollt«.

Im Chakra Erleben finden Sie in ihren Geschichten die inneren Geschichten. Und das ist nicht bloß eine Story ;-)

Handeln aus Erkenntnis.

Ich möchte mit meinem Handeln und Sein das fördern, was meinem eigenen und aber auch dem Wohlbefinden aller dient.

Meine hier angebotene Tätigkeit stelle ich aus den unten angedeuteten Gründen in den Rechtsrahmen des Königreich Deutschland(KRD), dessen Rechtsgrundlage seine Verfassung ist.
Im Rahmen des KRD geht es um echte Wertschätzung im Sinne der Individualität, Mutter Erde und der Natur. Dies schließt jegliche Gewaltform (=Missachtung der Wesen) aus und beinhaltet die Schaffung von Gemeinwohlfördernden Strukturen, die die Entwicklung aller ermöglicht.
Das KRD stellt zur Zeit die einzige gelebte Systemalternative im deutschen Sprachraum dar und wendet sich NICHT gegen das Bestehende sondern FÜR Besserungen.

Interaktionen innerhalb dieser Internetrepräsentanz basieren auf dem Rechtsrahmen im Königreich Deutschland.

Ich freue mich, mit Menschen interagieren zu düfen, die den Mut haben, im Sinne ihrer Herzerkenntnis zu leben.

Ich persönlich möchte nicht das unterstützen, von dem ich erkannt habe, es erzeugt großes Leid für Mensch und/oder Natur. Diesbezüglich ergaben meine Beobachtungen im bestehenden BRD-System folgende Erkenntnis:

In der Natur ist alles ist im Wandel, im Fluss. Die Natur als großer Lehrmeister zeigt uns auch, wie sie Neues in die Welt bringt: ein neuer Baum wächst nicht auf dem Stamm eines Alten.

Das gilt auch für Gesellschaftssysteme, wenn sie dem Leben gerecht sein wollen. Bevor ein Altes zerbricht, sollten wir parallel dazu - um uns allen großes Leid zu ersparen - schon ein Neues aufbauen.
Die Bewusstseinsleistung der Menschheit hat bislang noch nicht dazu ausgereicht: stets ließ uns die Angst vor Verlust am Alten festhalten bis es schließlich in Krieg und Elend kollabierte, und dann konnte erst etwas Neues aufgebaut werden.

Das muss aber nicht so sein und das KRD ist ein Chance, zum Bestehenden parallel und friedlich etwas aufzubauen und so einen sanften Übergang für jeden und alle zu ermöglichen. - auch wenn diese junge Pflanze für manche einen unprätentiösen Namen hat: »Königreich Deutschland« - aber das hängt wiederum mit dem Völkerrecht zusammen: es gibt nur sehr begrenzte Staatsgründungsmöglichkeiten (die Drei-Elementen-Lehre ist ein notwendiges aber nicht hinreichendes Kriterium) dazu.

Weitere Informationen und Einblicke gebe ich in meinem Video oder besuchen Sie auch die Website des KRD.